Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement umfasst sehr viele verschiedene Bereiche – von Arbeitsschutz über Arbeitsorganisation bis hin zu grundlegenden Veränderungen der firmeninternen Strukturen.

In diesem Intensiv-Seminar beleuchten wir Hintergründe und Anforderungen des BGM-Markts sowie praktische Implementierungsmöglichkeiten anhand eines best practice-Beispiels, der „Gesundheits-Challenge“.

Schwerpunkt des ersten Tages ist Theorie, am zweiten Tag erarbeiten wir in verschiedenen Praxiseinheiten verschiedene Argumentationen und Vorgehensweisen, um Kunden zu gewinnen und zu überzeugen.


Abschluss:

Zertifikat.


Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte im Personalwesen, Gesundheitsmanager sowie Abteilungsleiter und Geschäftsführer, die ein systematisches Gesundheitsmanagement in ihrem Unternehmen aufbauen oder weiterentwickeln wollen.


Teilnehmer:

max. 15 Personen


Umfang des Lehrgangs:

2 Tage


Dozentin:

Katrin Klink

  • Diplom-Grafik-Designerin
  • BGM-Managerin
  • seit 30 Jahren selbständig im Bereich Marketing/ Training

Seminargebühr:

€ 950,00 zzgl. € 100,00 für Materialien und Handbuch


Inhalte:

  1. Tag 1 / Block 1
    • Arbeitsmarkt und zukünftige Entwicklung in Deutschland
    • Demografischer
    • Gründe für die Einführung von BGM
    • Hindernisse für die Einführung von BGM
    • Aufgaben des BGM
    • Ziele des BGM
    • Gesetzliche Rahmenbedingungen
    • Planung und Ablauf von BGM-Maßnahmen
    • Betriebsinterne Strukturen: Arbeitskreis Gesundheit/ Gesundheitszirkel
  2. Tag 1/ Block 2
    • Schwerpunktthema: Gesundheit
    • Modelle zur Entstehung von Krankheit bzw. Gesundheit
    • Epigenetik & Zivilisationskrankheiten
    • Stress als „Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts“
    • Stressmanagement in der Praxis (Anforderungen der §§ 20 und 20a)
    • Prävention durch Ernährung, Bewegung, Stressmanagement …
    • Firmenleitbild
    • Employer Branding
  3. Tag 2/ Block 1
    • Die „Gesundheits-Challenge“ als Praxisbeispiel
    • Ablauf und Kooperationsmöglichkeiten
    • Motivationsforschung
    • Limbisches Profil und Anwendungsmöglichkeiten, um verschiedene Zielgruppen zu erreichen
  4. Tag 2/ Block 2
    • 2. Praxisarbeit